Der Verein „Partnerschaft Gesunde Welt – Klinikverbund Südwest e.V.“ engagiert sich für eine gesunde Welt in den Entwicklungsländern und unterstützt zwei Krankenhäuser und ein Waisenhaus in Uganda sowie eine Schule in Nigeria.
 Seit 2011 haben die derzeit 332 Vereinsmitglieder bereits ungefähr 1.730 Tage in Uganda vor Ort gearbeitet. Es wurden über 60.000 kg medizinisches und pflegerisches Material sowie med. Geräte wie beispielsweise drei Röntgengeräte, vier Farbdoppler, zwei Fototherapiegeräte, ein CD4 Cell Counter, weit über 100 Betten sowie eine Fotovoltaikanlage im Wert von 80.000 Euro etc. hingeschickt. Bisher wurden acht Brauchwassersolaranlagen gebaut.

Die Fotovoltaik Anlage ist die derzeit größte auf einem Krankenhausdach in Ost-Afrika und spart monatlich ca. 1.000 Euro an Energiekosten. Konkret „hat sie auch bereits Menschenleben gespart“. Wenn früher unkoordiniert mehrfach der Strom ausfiel, oft nachts, fielen auch wichtige Geräte aus, wie z.B. Inkubatoren für Frühchen. In der Zwischenzeit übernehmen die von der Solarenergie gespeiste Batterien. Alles läuft zwei Stunden weiter, genug Zeit für das Diesel-Notstromaggregat. Im Waisenhaus wurden die Regenwassersammelanlage und der Wasserhochbehälter saniert und zwei neue Pumpen gekauft. Die Sanitärräume wurden baulich saniert. Seit 2016 werden erfolgreich Patenschaften organisiert und die Betriebskosten des Waisenhauses teilweise getragen.

Weitere Informationen zum Verein „Partnerschaft Gesunde Welt – Klinikverbund Südwest e.V.“ und den Aktivitäten unter: www.partnerschaft-gesunde-welt.de