Auf welchem Platz liegt der Mount Stanley bzw. die Margherita-Spitze?

Auch wenn es – wie Sie gleich lesen werden – um einige Plätze Gerangel gibt, der Kilimanjaro in Tansania ist mit 5.895 Metern unumstritten der höchste Berg Afrikas. Doch schon geht es los … ist der Mawenzi (der Nachbargipfel des Kilimanjaro) nun ein eigener Berg – oder mit 5.148 Metern nur die zweithöchste Erhebung des Kilimanjaro-Massivs? Ich kann und werde hier keine endgültigen Ergebnisse oder neue Weisheiten präsentieren, sondern möchte Ihnen die Vielfalt der Interpretationsmöglichkeiten aufzeigen.

Die Margherita-Spitze hat eine Höhe von 5.109 Metern. Damit ist sie niedriger als der Kilimanjaro und der Mount Kenya und gilt „offiziell“ als dritthöchste Erhebung des afrikanischen Kontinents. Nach Bermassiven kommen wir also auf folgendes Ranking:

  1. Kilimanjaro, 5.895 m
  2. Mount Kenya, 5.199 m
  3. Ruwenzori, 5.109 m

Sehen wir uns aber doch mal die einzelnen Berge bzw. Spitzen an:

  1. Kibo (Kilimanjaro), 5.895
  2. Mount Kenya (Mount Kenya), 5.199 m
  3. Nelion Peak (Mount Kenya), 5.188 m
  4. Mawenzi (Kilimanjaro), 5.148 m
  5. Margerita Peak (Mount Stanley), 5.109 m
  6. Alexandra Peak (Mount Stanley), 5.092 m
  7. Albert Peak (Mount Stanley), 5.088 m
  8. Savoia Peak (Mount Stanley), 4.979 m
  9. Elena Peak (Mount Stanley), 4.969 m

Danach folgen noch etliche Gipfel aus dem Ruwenzori, bevor mit 4.565 Metern als einzelner Berg der Mount Meru in Tansania folgt. Das zweithöchste Bergmassiv in Uganda ist der Mount Elgon mit 4.321 Metern Höhe.

Nun habe ich noch einige weitere nette Einordnungen des Mount Stanley gefunden:

Platz 26:
bei den höchsten Bergen der Welt nach Ländern (ich musste auch noch mal genau nachdenken) … in dieser Liste findet sich jedes Land nur einmal mit dem jeweils höchsten Berg, also z. B. nur 4 Achttausender.

Platz 27:
bei den bekanntesten Bergen der Welt.
Platz 1 belegt hier der Mount Everest …
Platz 2 der Aconcagua …
Platz 4 (erst) der Kilimanjaro …
Platz 11 der Mont Blanc …
Platz 22 der K2 …
und der Mount Kenya folgt erst auf Platz 32 … liegt also hinter dem Mount Stanley.

Kennen Sie den Damavand – oder den Bogda Feng? Liegen beide vor dem Mount Stanley …

Der über 8.000 Meter hohe Annapurna folgt auf Platz 96 – wer hat diese Liste zusammengetragen?

Jetzt kommt noch was Tolles! Im Ruwenzori liegen die Quellen des Nils – glauben wir jedenfalls … ich habe eine Tabelle gefunden, in der die höchstgelegendsten Flussquellgebiete aufgeführt sind:

  • 1. Mount Everest: Ganges
  • 2. K2: Indus
  • 8. Mount McKinley: Yukon
  • 11. Mount Stanley: Nil

Noch Fragen? Bin ich der einzige, der so was im Internet findet? Haben Sie weitere „interessante“ Fakten … bitte melden Sie sich und geben Ergänzungen dazu ab.