Berggorillas in Ruanda - Gorilla-Intensiv-Tour 2012 © Andreas Klotz
Berggorillas in Ruanda – Gorilla-Intensiv-Tour 2012 © Andreas Klotz

Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander König in Bonn präsentiert am
Mittwoch, den 06. November 2013 um 19:00 Uhr den
Vortrag „Die Gorillas Ost-Afrikas“ von Andreas Klotz.

Andreas Klotz – Unternehmer, Fotograf und Autor mehrerer Bücher – war seit 2008 mehrfach in Uganda, in Ruanda und im Kongo unterwegs. Er hat dort die wenigen verbliebenen, nur in diesem Teil Afrikas lebenden östlichen Gorillas besucht. Sie werden wissenschaftlich in zwei Unterarten unterteilt: Grauer Gorillas im Kongo sowie Berggorillas, die im Dreiländereck der Virunga-Vulkane (ca. 490 Tiere) und des Bwindi-Waldes (ca. 410 Tiere) völlig isoliert voneinander leben.

Die Gorillas haben Andreas Klotz verzaubert und es gelingt ihm, seine Begeisterung für diese Menschenaffen in einem unterhaltsamen und spannenden Vortrag mit vielen beeindruckenden Fotos weiterzugeben. Er berichtet von der Arbeit der Gorillaforscher, die er mehrfach bei ihrer Arbeit begleitet hat und erläutert die Arbeit der Hilfsorganisationen, die sich intensiv für den Schutz dieser letzten frei lebenden Berggorillas einsetzen.

Mi, 06. Nov 2013, 19:00 Uhr
Die Gorillas Ost-Afrikas

Gibt es eine dritte Unterart der östlichen Gorillas?
Redner: Andreas Klotz, TiPP 4 Verlag für Natur- und Artenschutz, Rheinbach
Eine Veranstaltung der Alexander-Koenig-Gesellschaft e.V.

Weitere Informationen: Zoologisches Forschungsmuseum Alexander König
Museumsmeile Bonn
Adenauerallee 160
53113 Bonn
Tel.: (0)228 / 9122 211 ( Besucherinformation)
www.zfmk.de