Mit dieser Frage beschäftigt sich die Wissenschaft nun schon viele Jahre – und es werden immer wieder neue interessante Aussagen für die eine oder andere Antwort gefunden.

Ist nun die größtmögliche Übereinstimmung des Erbgutes ausschlaggebend?

Dann stehen uns unbestritten die Schimpansen am nächsten. Deren DNA stimmt zu 98 Prozent mit der menschlichen überein. US-Forscher ordneten daher Schimpansen genetisch sogar der Gattung Homo zu. Ihr Erbgut verändert sich über Generationen ebenso langsam wie das der Menschen, was auf eine stabile, erfolgreiche Spezies hindeutet. Bei Orang-Utans und Gorillas erfolgt dieser Wandel im Erbgut schneller.

Aber es gibt auch Forscher, die eben nicht die Übereinstimmung des Erbgutes, sondern das Verhalten als ausschlaggebend für die Verwandtschaft zum Menschen ansehen. Hierbei haben dann die Orang-Utans gute Chancen als unsere engen Verwandten angesehen zu werden, immerhin zwei Individuen haben es zum Beispiel schon geschafft, sich selbst das Pfeifen beizubringen. Einem Schimpansen ist dies noch nie gelungen …

Eine weitere schöne Geschichte für das Verhalten und die Intelligenz von Orang-Utans wurde in einer Auffangstation auf Borneo beobachtet. In dieser weltweit größten Station bekommen die kränkelnden Affen jede Morgen nur einige dürre Blätter. Um den Appetit der Tiere anzukurbeln, liegen außer Reichweite vor den Käfigen köstliche Mangos, Bananen, Äpfel. Diese Leckereien bekommt nur, wer zuvor sein ‚Grünzeug‘ gefressen hat. Irgendwann begann das Obst spurlos zu verschwinden. Als sich der Leiter der Station auf die Lauer legte, um dieses Rätsel zu lösen, beobachtete er Erstaunliches: Eine Orang-Utan-Dame fühlte sich unbeobachtet und wurde entgegen ihrer sonstigen Gewohnheit sehr aktiv. Sie rupfte sich einige lange rote Strähnen aus und drehte diese zu einer Schnur, an deren Ende sie eine Bananenschale band. Diese Angel warf sie durch die Stäbe und fischte so lange, bis sie das Obst mit der Hand greifen konnte. Und um nur ja nicht erwischt zu werden, versteckte sie die Reste ihres leckeren Mahls (Kerne und Schalen) im Klo. Danach verfiel sie wieder in eine scheinbar teilnahmslose Haltung. Unglaublich, oder …

Diese Beispiele verdeutlichen, warum die Frage, wer dem Menschen nun näher steht, nicht so einfach zu beantworten ist.