Aktuelle Untersuchungen unterstreichen, dass auch Tiere wie Schimpansen, Paviane und Elefanten beim Tod eines Gruppenmitglieds ein bestimmtes Verhalten zeigen, das mit der Trauer beim Menschen vergleichbar ist. Auf Welt online hat Elke Bodderas einen Artikel veröffentlicht, der anschauliche Beispiele und Hintergründe aufzeigt, wie Tiere um ihre Toten trauern.

So beobachtete der britische Biologe Ian Redmond mit einem Forscherteam in der afrikanischen Steppe Elefanten, die nach dem Tod einer Elefantenkuh über Tage nach der Nahrungssuche 8 km wieder zurück zum Kadaver des Tieres gelaufen sind, um dort Totenwache zu halten.

Und auch andere Tiere empfinden Trauer, wie jüngste amerikanische Untersuchungen und Veröffentlichungen im „American Journal of Primatology“ bekräftigen. So pflegen Affen die Trauer sofern ihr Lebensstil es ihnen erlaubt. Die Intensität der Trauer ist jedoch gleich. Beispielsweise tragen Schimpansen in trockenen, warmen Gebieten ihre toten Kinder Tage und Wochen mit sich herum, während der Abschied von Pavianmüttern im unwirtlichen Hochgebirge nur wenige Stunden dauert.

Sind Sie an weiteren Details und Untersuchungen interessiert? Mehr erfahren Sie im Artikel auf Welt online.