Berggorilla ©mondberge.com

Gorillas Intensiv – ist eine besondere Mondberge Spezialreise für alle Freunde der Gorillas, die von Andreas Klotz, Herausgeber der „Perle Afrikas“ und Initiator von mondberge.com persönlich begleitet wird. WIGWAM Naturreisen & Expeditionen führt Sie im November / Dezember 2012 in Uganda, Ruanda und dem Kongo zu den östlichen Gorillas. Es bietet sich die Möglichkeit, innerhalb weniger Tage Besuche bei den Grauer Gorillas, den Virunga-Berggorillas und den Bwindi-Berggorillas zu machen. Somit können sich alle Reiseteilnehmer selber ein Bild der Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Gorillas aber auch der Regionen machen, in denen unsere nahen Verwandten leben.

Vielleicht haben Sie schon die „Perle Afrikas“ oder ein anderes Mondberge-Produkt gekauft? Damit haben Sie dann bereits die Mondberge-Hilfsprojekte in Ruhija (Uganda) unterstützt. Gorillas Intensiv führt Sie nach Ruhija am Rande des Bwindi Nationalparks und bei einem kurzen Besuch der Mondberge-Hilfsprojekte können sich selber vor Ort vom Fortschritt der Maßnahmen überzeugen.

Die Reisebeschreibung Gorillas Intensiv macht Lust darauf, sofort die Koffer zu packen …

Angebot Privatreise
Mondberge Spezialreise – Gorillas Intensiv
Datum: November / Dezember 2012
Dauer: 9 Tage

GORILLAS
Berggorilla_02©Andreas_KlotzDie östlichen Gorillas werden vielfach in 3 Untergruppen eingeteilt: Die Grauer Gorillas, die Virunga-Berggorillas und die Bwindi-Berggorillas. Beheimatet sind diese letzten verbliebenen „sanften Urwaldriesen“ entlang des Zentral Afrikanischen Grabenbruchs in den dicht bewaldeten Vulkanhängen im Kongo und Ruanda sowie im Bwindi National Park in Uganda. Begleiten Sie uns auf dieser Reise durch spektakuläre Landschaften auf Besuch bei unseren nahen „Verwandten“ um diese eingehend zu studieren und intensiv zu erleben

TOURCHARAKTER
Von Angesicht zu Angesicht mit den imposanten Gorillas. Hautnahe Beobachtungsmöglichkeit der 3 Unterarten der östlichen Gorillas im Kahuzi Biega National Park (Kongo), dem Volcanoes National Park (Ruanda) und im Bwindi National Park (Uganda). Die Transfer erfolgen im speziellen Allrad-Safari-Fahrzeugen. Die Unterkünfte liegen strategisch günstig für das Gorilla Tracking und sind Hotels bzw. Gästehäuser der landestypischen Mittelklasse. Die Verpflegung erfolgt meist durch die Küche der Unterkünfte und in einheimischen Restaurants.

TORUVERLAUF
Kigali  – Tag 1
Linienflug mit z. B. KLM oder SN Brussels ab Deutschland nach Kigali, Ruanda. Ihr englischsprachiger Wigwam Reiseleiter erwartet Sie bereits an der Ausgangshalle des Flughafens und bringt Sie ins nahe gelegene Mille Collines Hotel im Zentrum der Stadt.
1 Übernachtung (F)  z. B.: www.millecollines.net

Fahrt nach Bukavu – Kongo  – Tag 2
Auf dem Weg in den Süd-Westen Ruandas machen wir einen kurzen Stop in der Universitätsstadt Butare. Hier besuchen wir das National Museum Ruandas, in dem das Leben und die Geschichte Ruandas von der Frühzeit bis heute anschaulich dargestellt wird. Nach einem Picknick im Museumsgarten fahren wir weiter durch den 1000 km² großen Nyungwe National Park. In dem von 1600 m bis 2950 m Höhe gelegenen Bergregenwald entspringt u. a. die am weitest entfernteste Quelle des Nils. Stetig bergab vorbei an kleinen Dörfern schlängelt sich die Bergstraße bis ans Ufer des Kivu Sees nach Cyangugu. Hier überqueren wir zu Fuß auf einer Holzbrücke den Auslauf des Kivu Sees zum Grenzposten im Kongo. Nach den Grenzformalitäten, die hier schon einmal etwas länger dauern können als sonst wo, fahren wir nach Bukavu in eine idyllisch gelegene Lodge.
2 Übernachtungen (F)  – z. B.: www.lodgecoco.com

Grauer Gorillas (Flachlandgorilla) im Kahuzi Biega NP  – Tag 3
Früh am Morgen fahren wir mit Allradfahrzeugen zum Kahuzi-Biega National Park. Entlang unserer Fahrtstrecke kehrt das Leben nach vielen unruhigen Jahren wieder langsam zur Normalität zurück. Am Hauptquartier am Waldrand erwarten uns schon unsere Ranger, die uns in den nebelbehangenen Bergregenwald führen werden. Unser Ziel ist es die Familie um den Silberrücken Chimanuka zu finden. Das Familienoberhaupt ist ein Sohn des weltbekannten Silberrücken Maheshe, der zu Zeiten Zaires auf einer Banknote abgebildet war. Für eine Stunde werden wir Teil der Familie sein und deren Verhalten aus nächster Nähe beobachten und fotografieren können.

Fahrt zu den Virunga Vulkanen  – Tag 4
Tagesfahrt durch die Hügellandschaft Ruandas zum Fuße der Virunga Berge. Majestätisch erheben sich die bis 4.500m hohen Vulkankegel, an deren Hängen die Virunga-Gorillas leben. Wir übernachten in Musanze (ehemaliges Ruhengeri) in einem schönen Stadthotel mit Pool.
2 Übernachtungen (F)  – z. B.: www.gorillashotels.com

Virunga-Gorillas (Berggorillas) im Volcanoes National Park – Tag 5
Eine kurze Fahrt am Morgen bringt uns zum Rangerposten in Kinigi nahe der Parkgrenze. Nach dem „Briefing“ über die Verhaltensregeln werden Sie dann ‚Ihrer‘ Gorilla-Familie zugeteilt. In Ruanda ist es leider nicht möglich, eine bestimmte Gorillagruppe vorab zu buchen. Wir werden aber natürlich versuchen, Ihre Wünsche diesbezüglich zu verwirklichen. Mit erfahrenen Wildhütern und Spurenlesern geht es dann die Hänge der Virunga Vulkane hinauf auf der Suche nach einer Familie von Berggorillas. Vorsichtig nähern wir uns der Berggorilla-Familie, die sich um das Oberhaupt, den „Silberrücken“ schart. Der mächtige “Silberrücken” posiert, und die jungen Gorillas klettern in den Bambuswäldern oder scharen sich um ihre Mutter.

Fahrt nach Uganda zum Bwindi National Park – Tag 6
Wir verlassen Ruanda und überqueren die Grenze zu Uganda. Mittagspause in Kisoro im Travellers Rest Hotel. Während Ihrer Forschungsarbeit in Ruanda nutze Dian Fossey dieses Hotel als Poststation und nannte es „…meine 2te Heimat…“ Am Nachmittag erreichen wir dann das auf über 2.000 hoch gelegene Dorf Ruhija nahe dem gleichnamigen Rangerposten am Rande des Bwindi National Parks.
In dieser Gegend ist mondberge.com nicht nur sehr aktiv beim Schutz der Berggorillas sondern unterstützt u. a. auch mehrere Projekte in den angrenzenden Dorfgemeinschaften. Auf einem Hügel mit weiter Aussicht liegen unsere Bungalows der Trekkers Tavern Cottages. Abendessen und Gedankenaustausch mit Gorilla-Forschern. Kurzer Besuch der Mondberge-Hilfsprojekte
2 x Übernachtungen (F/A) – z. B.: www.trekkerstavern.com

Bwindi-Gorillas – Tag 7
Im undurchdringlichen Bergregenwald des Bwindi National Parks lebt ca. die Hälfte der noch verbliebenen Berggorillas weltweit. Nach einem kräftigen Frühstück fahren wir Sie ein paar Minuten zum nahe gelegenen Rangerposten. Mit unserem erfahrenen Ranger geht es über Stock und Stein steil bergab durch den schier undurchdringlichen Bergregenwald. Der Führer folgt den Anweisungen und Wegen der Fährtensucher, die schon mit dem Sonnenaufgang losgelaufen sind. Die Fährtensucher sind zuerst zu der Stelle gelaufen, an der sie die Gorillas am Vortag angetroffen haben und folgen nun deren Wanderwegen seit dem Vortag. Sobald sie die Gorillas erspähen, informieren sie unseren Führer und wir werden auf ‚Abkürzungen’ durch den Wald zum angegebenen Treffpunkt gehen. Der Moment, wenn man erneut die Gorillas aus nächster Nähe zu Gesicht bekommt, wird immer ein spannendes und unvergessliches Erlebnis sein. Nehmen Sie sich die Zeit zur intensiven Beobachtung und vergleichen Sie die 3 Unterarten der östlichen Gorillas. Auch in Uganda müssen Sie Ihren Besuch bei der Gorilla-Familie auf exakt 1 Stunde beschränken, um die Störung deren natürlichen Lebensrhythmus gering zu halten.

Entebbe und Rückflug – Tage 8/9
Fahrt nach Entebbe, das wir am späten Nachmittag erreichen werden. Tageszimmer, Abendessen im schönen Garten und flugplanabhängiger Transfer zum nahe gelegenen Flughafen. Ankunft in Deutschland am Vormittag des Tag 9.

LEISTUNGEN
• 3 Übernachtungen in Stadthotels
• 4 Übernachtungen in guten Lodge
• 1 x Gorilla Tracking Grauer Gorillas
• 1 x Gorilla Tracking Virunga Berggorillas
• 1 x Gorilla Tracking Bwindi Berggorillas
• Sämtliche Eintritte in Nationalparks
• Alle Transfers im komfortablen Safari Allradfahrzeug
• Trinkwasser und Früchte im Fahrzeug
• Frühstückspension in Ruanda und Kongo
• Halbpension in Uganda
• Englisch-sprachige Wigwam-Reiseleitung
• Reisepreis Sicherungsschein

PREIS (LANDPROGRAMM)
pro Person bei 4 Gästen EUR 4.480.-
pro Person bei 5 Gästen EUR 4.220.-
pro Person bei 6-7 Gästen EUR 3.960.-
Einzelzimmer Zuschlag EUR 280.-

Ihr Ansprechpartner für diese Reise

Stefan Hüttinger/ Helmut Büttner
WIGWAM Naturreisen & Expeditionen
Fon: +49 (0)8379 – 92060 / Fax: +49 (0)8379 – 920616
www.wigwam-tours.de / E-mail: info@wigwam-tours.de

ANMERKUNGEN
• Bezgl. der Flugverbindung müssten wir dann konkreter werden, wenn Ihnen das Angebot als Landprogramm zusagt. Flugkosten gehen separat und kommen zum Reisepreis hinzu…..
• Maximale Teilnehmerzahl : 8 Personen ( inkl. Andreas Klotz/Mondberge )
• ACHTUNG: Für die demokratische Republik Kongo besteht z. Z. eine Reisewarnung des deutschen Auswärtigen Amtes. Reisen dorthin können nur auf eigene Verantwortung und unter Ausschluss der Haftung gegenüber dem Reiseveranstalter durchgeführt werden.

Dieses Angebot ist in dieser Form zunächst gültig bis zum 06.01.2012 und ist vorbehaltlich der Verfügbarkeit der Unterkünfte zum Zeitpunkt der Buchung!

Die Informationen zur Mondberge-Spezialreise zum Download: Reisebeschreibung Gorillas Intensiv