Dominic Johnson berichtet auf taz.de von einer Offensive der kongolesischen Armee gegen ugandische Rebellen in den schwer zugänglichen Wäldern des Ruwenzori-Gebirges, den Mondbergen.

Somit ist Ostafrikas Krieg gegen somalische Islamisten und weitere vermutete verbündete Al-Qaidas um eine gefährliche Front reicher geworden. Mehr als 100.000 Menschen sind um die Stadt Beni auf der Flucht.

Näheres zu den Hintergründen lesen Sie hier.