Glattwal © Armin_Maywald
Symbolbild: Glattwal - Mondberge Artenschutzkalender 2012 © Armin Maywald

Am Wochenende fanden Fischer auf der Insel Tasmanien mehr als 90 gestrandete Wale und Delfine wobei ca. 80 der Tiere bereits tot waren, wie die Deutsche Welle berichtet. Freiwillige Helfer sind aktiv, um wenigstens einige der noch lebenden Tiere zu retten.

Die Gründe für das Stranden der Tiere konnte bislang von Wissenschaftlern nicht endgültig erklärt werden. Einige Forscher gehen davon aus, dass sich die Tiere aufgrund ihres ausgeprägten Sozialverhaltens in diese Gefahr bringen. Auch ein krankes Tier wird von der Gruppe nicht allein gelassen.

Bereits vor einigen Monaten gab es vor den Küsten Indiens und Floridas ähnliche Vorfälle.

Weitere Informationen: Deutsche Welle: Das Sterben der Meeressäuger