(Symbolbild) Meeresschildkroete Foto: Aktionsgemeinschaft Artenschutz (AGA) e.V.
(Symbolbild) Meeresschildkroete Foto: Aktionsgemeinschaft Artenschutz (AGA) e.V.

Wie Focus online berichtet, haben Forscher auf den Galapagos-Inseln Nachfahren einer Riesenschildkröten-Art entdeckt, die seit über 150 Jahren als ausgestorben gilt. Diese Entdeckung ist einzigartig, insbesondere weil zum ersten Mal neue hybride Nachfahren einer Spezies per Genomanalyse entdeckt wurden, berichtet Ryan Garrick, leitender Autor der Studie.

Riesenschildkröten sind selten und stehen unter Artenschutz. Zudem können sie ein sehr hohes Alter erreichen. Da sich nach Angaben der Forscher 30 der entdeckten Schildkröten in den vergangenen 15 Jahren gepaart haben, besteht die Möglichkeit, dass sogar noch reinrassige Tiere dieser Art existieren.

Weitere Informationen auf Focus online: Neue Riesenschildkröte entdeckt: Von den Toten auferstanden

Für den Schutz der vom Aussterben bedrohten Meeresschildkröten setzt sich die Aktionsgemeinschaft Artenschutz AGA e. V. mit dem SCHUTZPROJEKT „MEERESSCHILDKRÖTE“ ein.

Banner Kalender