Plakativer Artenschutz über den Wolken

Die Fluggesellschaft Emirates wirbt mit riesigen Sonderlackierungen des Airbus 380 für die Organisation United for Wildlife.

Waldelefanten_Mondberge-Artenschutzkalender 2013 © Andreas Klotz
Waldelefanten_Mondberge-Artenschutzkalender 2013 © Andreas Klotz

Mit einer nahezu unübersehbaren Kampagne unterstützt Emirates den Kampf gegen Trophäenjagd und Wildtierhandel. Seit vergangener Woche werden zwei Airbus 380 als Plakatwände genutzt. Die Aufkleber sind 42 Meter lang, 6 Meter hoch und zeigen verschiedene bedrohte Tierarten.

United for Wildlife, vor rund 2 Jahren von den britischen Prinzen William und Harry gegründet, wird auch von diversen namhaften Sportlern wie David Beckham, Lewis Hamilton, Andy Murray und Chris Froome unterstützt und kollaboriert zudem mit sieben führenden, internationalen Umweltschutzorganisationen.

Nashorn Bildband Afrikas Sueden © H. Lydorf
Nashorn_Bildband Afrikas Süden © H. Lydorf

Laut Emirates-Chef Tim Clark haben Fluggesellschaften die Möglichkeit, Schmuggelströme zu unterbrechen. Und es bleibt auch nicht allein bei der optischen Gestaltung der Jumbo-Flieger: Emirates bildet und rüstet Mitarbeiter aus, um illegale Wildtierprodukte zu erkennen und will grundsätzlich auf die Beförderung von Jagdtrophäen verzichten. Auch die Passagiere werden zukünftig besser informiert: Print- und Unterhaltungsmedien sollen an Bord über Tier- und Artenschutz aufklären und bereits die elektronischen Flugtickets auf Strafen und Regeln zum illegalen Wildtierhandel hinweisen.

Souvenir beschlagnahmt © AGA e. V.
Souvenir beschlagnahmt © AGA e. V.

Unterstützen auch Sie den Umwelt- und Artenschutz mit dem Kauf des Mondberge-Artenschutzkalenders 2016. Dieses qualitativ hochwertige Produkt mit brillanten Farben und Veredelungen wurde bereits mehrfach ausgezeichnet und hat zuletzt auch den renommierten Gregor Kalender Award gewonnen. Der Kalender wird klimaneutral und umweltfreundlich mittels Blue Green Print produziert und sein gesamter Erlös – bisher schon über 50.000 Euro – wird an Hilfsprojekte zum Schutz bedrohter Arten gespendet. Konkret werden Projekte zum Beispiel zum Schutz von Berggorillas in Uganda, Tigern in Nepal, Elefanten in Kenia und Geparden in Namibia unterstützt. Für Unternehmen gibt es Sonderkonditionen ab dem Kauf von 10 Exemplaren und vielfältige Möglichkeiten des Marketings, zum Beispiel, das eigene Firmenlogo einzudrucken.

Jaenicke hält Kalender 2016
Von Beginn an ist der engagierte Schauspieler und Dokumentarfilmer Hannes Jaenicke Schirmherr des Kalenders.

Bilder und weitere Informationen über die Kampagne der Emirates finden Sie unter
http://www.flugrevue.de/zivilluftfahrt/airlines/emirates-a380-werben-fuer-mehr-artenschutz/653896