Partnervermittlung für Amerikas letztes Sumatra-Nashorn

Nachdem die Population aufgrund von Wilderei und Waldrodung stark zurückgegangen ist, soll nun in Indonesien für Nachwuchs gesorgt werden.

Nashorn Bildband Afrikas Süden © Thomas Herrmann
Nashorn_Bildband Afrikas Süden © Thomas Herrmann

Aberglauben hinsichtlich der Heilkräfte ihrer Hörner und schwindender Lebensraum haben die Sumatra-Nashörner in Indonesien an den Rand der Ausrottung getrieben. Harapan heißt der achtjährige Bulle, der es nun richten soll. Er wurde eingeflogen, um sich für den Erhalt seiner Spezies zu paaren. Im neuen Zuhause im Nationalpark Way Kamba erwarten den Neuankömmling drei paarungsfähige Weibchen und – was ihm auf Anhieb besonders zu gefallen schien – die seiner Herkunft entsprechenden kulinarischen Hochgenüsse, wie besondere Blätter und Reis.

Da eine Nashornschwangerschaft ca. 16 Monate dauert, sind Erfolge umso erfreulicher. Und die Partnervermittlung trägt bereits Früchte: Der ältere Bruder Harapans war bereits erfolgreich. Auch er war 2007 nach Indonesien gebracht worden und ist dort inzwischen zweifacher Vater. Beide Bullen kamen im Zoo von Cincinnati zur Welt.

Passenderweise bedeutet der Name Harapan „Hoffnung“.

Indisches Nashorn © Frank Hanel
Indisches Nashorn © Frank Hanel

Bitte unterstützen auch Sie den Fortbestand bedrohter Arten und ihrer Lebensräume. Unter folgendem Link finden Sie verschiedene Produkte, deren kompletter Verkaufserlös an ausgewählte Organisationen für konkrete Hilfsprojekte gespendet wird. Vielleicht ist ja auch ein passendes Weihnachtsgeschenk darunter.

Produkte TiPP 4 Verlag 2016

Weitere Informationen zu den Sumatra-Nashörnern finden Sie unter
http://www.welt.de/vermischtes/article148337883/Letztes-Sumatra-Nashorn-der-USA-reist-nach-Asien.html