Im November 2009 hat es eine zweite Reise im Rahmen des Mondberge-Projektes gegeben. Diesmal war Ruhija das Ziel, ein eher verschlafenes Dörfchen am Rande des Bwindi National Parks. Hier wurden die durch das Hilfsprojekt zur Verfügung gestellen Informations-Displays abgeliefert, die örtliche Schule wurde mit Kreide, Stiften und allerhand mehr ausgestattet.

Nach einem beeidruckenden Gorilla-Trekking erfolgte die Rückreise aus Ruhija über Lake MBuro mitsamt einer Morgenpirschwanderung und zwei Übernachtungen a la „Out of Africa“, eine Lodge quasi mitten in der Wildnis.

Einen Eindruck der Reise erhalten Sie bei Hilfsprojekte.

Viel Spaß dabei!