Wie die Polizei Offenburg mitteilte, wurden in der vergangenen Woche aus einem Offenburger Museum die Hörner eines dort ausgestellten Rhinozeros-Kopfes gestohlen. Das Horn der Nashörner gilt in der ostasiatischen Medizin als Heilmittel und wird auf dem Schwarzmarkt stark nachgefragt. Der Schwarzmarktwert der Hörner wird auf mehrere 10.000 Euro geschätzt. In den letzten Monaten hat die Polizei in ganz Europa immer wieder derartige Diebstähle gemeldet.

© Herrmann - Afrikas Süden - Fotografeneditionen.de

Die Aussage des Leiters Artenschutz des WWF Deutschland, Volker Homes, bringt es auf den Punkt: „Wenn jetzt sogar in Europa Jagd auf Nashörner gemacht wird, ist es leicht vorstellbar, welcher Überlebenskampf gerade in den afrikanischen Savannen tobt“. Wie der WWF angibt, wurden offiziellen Angaben zu Folge in 2011 allein in Südafrika 448 Nashörner illegal getötet.
Insbesondere aufgrund von Wilderei gehören Nashörner zu den stark gefährdeten Arten.

EU und CITES drängen auf strengere Handelskontrollen für Nashorn