Ngamba Island: Schimpansen © M. Matschuck

Bei Schimpansen ist die Stabilität der Gruppe für das Zusammenleben sehr wichtig. Daher sind sie am Zusammenhalt untereinander interessiert und nutzen unterschiedliche Strategien, um diese Stabilität aufrecht zu erhalten. Dies zeigt eine aktuelle Studie der Universität Zürich. Insbesondere einzelne hochrangige Mitglieder einer Gruppe treten bei Konflikten als unparteiische Streitschlichter auf. Dieses sogenannte „Policing“ stellt eine evolutionäre Vorform von moralischem Verhalten dar und konnte im Rahmen dieser Studie erstmals belegt werden.

Ausführliche Informationen zur Studie auf Welt Online: Auch die Affenbande hat einen Ordnungshüter