Kilimanjaro © Andreas Klotz
Kilimanjaro © Andreas Klotz

Mit dem neuen Fotografeneditionen Reise+Buch-Projekt „Kilimanjaro und Safari in Tansania“ unterstützt Mondberge ein weiteres Hilfsprojekt: Die Aufzucht von Elefantenwaisen und den Schutz der Elefanten in der Wildnis.

Heute leben laut Schätzungen nur noch knapp über 400.000 Afrikanische Elefanten in freier Wildbahn. Hauptgrund für den starken Rückgang ist die Jagd nach Elefanten für Elfenbein. Die illegale Jagd führt häufig auch dazu, dass Jungtiere alleine zurückbleiben, die jedoch ohne ihre Mütter und den Schutz der Herde keine Überlebenschance haben. An dieser Stelle hilft das Elefanten-Waisenhaus des DSWT (David Sheldrick Wildlife Trust) am Stadtrand von Nairobi. Hier werden Elefantenwaisen aufgenommen, gefüttert und versorgt, bis sie etwa 2 Jahre alt sind. Dann werden sie in den Tsavo East Nationalpark und die dortigen Auswilderungsstationen Voi oder Ithumba umgesiedelt, um das Leben in freier Wildbahn neu zu erlernen. Nach insgesamt etwa 5 bis 10 Jahren sind die Elefantenwaisen dann soweit vorbereitet, um in die Wildnis zurückkehren zu können.

Gemeinsam mit der Aktionsgemeinschaft Artenschutz e.V., dem langjährigen Mondberge-Partner, unterstützen Fotografeneditionen.de und Mondberge.com die Aufzucht der Elefantenwaisen und den Schutz der Elefanten in der Wildnis mit dem Reise+Buch-Projekt „Kilimanjaro und Safari in Tansania“.

Serengeti Foto-Campus zum River Crossing © Jörg Ehrlich
Serengeti Foto-Campus zum River Crossing © Jörg Ehrlich

Das Projekt startet im neuen Jahr, es finden zwischen Juni 2015 und Januar 2016 sechs Reisen nach Tansania statt, danach wird „der“ Fotobildband über den Kilimanjaro und den Norden Tansanias produziert. Für manche der Reisen suchen wir noch gleichgesinnte Teilnehmer, die den Kilimanjaro besteigen, eine Safari in den schönsten Nationalparks Tansanias erleben – und sich im Anschluss mit Ihren Bildern am Bildband beteiligen möchten. Bei Interesse am besten gleich anrufen unter 02226/911799.