Helfen Sie mit Sachspenden für den Gepardenschutz

Die Aktionsgemeinschaft Artenschutz (AGA) e.V. bittet um Ihre Unterstützung

Gepard©Winfried_Wisniewski
Gepard © Winfried Wisniewski

Gesucht werden gebrauchte und natürlich auch neue Ferngläser sowie SD-Speicherkarten (mindestens 2 GB) für das Geparden-Schutzprojekt. Der Bedarf ist groß.

Bitte schicken Sie nicht mehr benötigte, funktionsfähige Ferngläser und SD-Speicherkarten an

Aktionsgemeinschaft Artenschutz (AGA) e.V.
Rathausgasse 5
70825 Korntal-Münchingen

Gepard_04©mondberge.com
Gepard_04©mondberge.com

Die AGA setzt sich seit über 25 Jahren für den Erhalt von bedrohten Tier- und Pflanzenarten und deren Lebensräume ein und ist international tätig, um mit ihrer Projektarbeit den Schutz und den Erhalt der Natur zu fördern, das Umweltbewusstsein zu stärken sowie die Zerstörung der Lebensgrundlage von Menschen, Tieren und Pflanzen zu verhindern.

Gepard © mondberge.com
Gepard © mondberge.com

Jahrhundertelang haben Geparde Menschen durch ihre Eleganz und Geschwindigkeit fasziniert, doch heute schwinden die Bestände rapide. Die Lösung des bestehenden Mensch-Wildtier-Konflikts stellt eine der größten Herausforderungen beim Schutz der Geparde dar. Hierbei ist Umweltbildung und die Entwicklung von neuen Managementstrategien bei der Viehhaltung und dem Umgang mit Wildtieren besonders wichtig. Verstärkte Aufklärungsarbeit und Umweltbildung für Farmer sowie die Entwicklung von „Geparden-freundlichen“ Viehhaltungsmethoden soll die Akzeptanz für Geparde als Bestandteil eines natürlichen
Ökosystems erhöhen. Der anhaltende Mensch-Wildtier-Konflikt kann so auf Dauer gelöst werden.

Auch mit dem Kauf des Mondberge-Fotobildbandes Afrikas Süden können Sie die AGA unterstützen. 208 Seiten mit über 270 Fotos zeigen und beschreiben die atemberaubende Schönheit des „schwarzen“ Kontinents.

Afrikas Sueden 3D Cover