Foto © mondberge.com - Andreas Klotz
Ruwenzori Foto © mondberge.com - Andreas Klotz

In Uganda haben Waldbrände Bereiche des Ruwenzori- und des Queen Elizabeth Nationalparks zerstört, wie der Daily Monitor Uganda berichtet.

Die Feuer sind aufgrund von Brandstiftung entstanden und ihre Verbreitung wurde durch den Klimawandel begünstigt, so Aussagen der Uganda Wildlife Authority (UWA). Feuerwehrleute vor Ort waren Tag und Nacht im Einsatz und es gelang so nach fast einer Woche, die Feuer unter Kontrolle zu bringen. Einige Wildtiere und Vögel sind den Bränden zum Opfer gefallen. Zudem wurden Einrichtungen im Ruwenzori-Gebirge zerstört, so dass Trekking auf dem Kilembe Trail derzeit nicht möglich ist.

Auch das Feuer im Queen Elizabeth Nationalpark hat Einrichtungen zerstört: Mehrere Hütten der Kyambura Safari Lodge und mehrere Baumwollfelder in der Nähe des Parks sind niedergebrannt. Zudem tötete das Feuer 40 Ziegen in Mubuku.

Weitere Informationen im Artikel des Daily Monitor in englischer Sprache: Uganda: Fire Guts Two Parks in Kasese