Erfolgreiche Nachzucht von Riesenschildkröten

Innerhalb der letzten 50 Jahre sind auf den Galapagos-Inseln über 5.000 Riesenschildkröten geschlüpft – dank eines Brutprogramms.

Schildkröte Galapagos Fotobildband Mittel- und Südamerika ® Uli Assmann
Schildkröte Galapagos Fotobildband Mittel- und Südamerika ® Uli Assmann

Die Eier der Riesenschildkröte sind für viele Tiere im wahrsten Sinne des Wortes ein gefundenes Fressen. Insbesondere verwilderte, vor Jahren durch den Menschen angesiedelte Schweine, Hunde oder auch Ratten sind auf den Geschmack gekommen.

Um die Schildkröten vor dem Aussterben zu bewahren, sammeln Biologen auf der Insel Santa Cruz Eier ein und legen sie in Brutkästen. Ein Temperaturunterschied von nur 1 ½ Grad bestimmt das Geschlecht. Der Nachwuchs schlüpft dann nach etwa 60 Tagen. Auf diese Weise erblickten bereits Tausende das Licht der Welt. In der folgenden Brutsaison wollen sich die Wissenschaftler weiterer 300 Eier annehmen.

Wegen ihrer einmaligen Flora und Fauna gehören die im Pazifik gelegenen Galápagos-Inseln in Ecuador bereits seit 1978 zum Weltnaturerbe der Unesco.

Gruene Meeresschilkroeten Bildband Mittel- und Südamerika ® Uli Assmann
Gruene Meeresschildkroeten Bildband Mittel- und Südamerika ® Uli Assmann

Der Fotobildband Mittel- und Südamerika bietet beeindruckende Aufnahmen. Die Auswahl der Bilder reicht von farbenprächtigen Vögeln des Pantanal und knallbunten Fröschen aus Costa Rica, über die kargen Landschaften der Atacama-Wüste, Vulkangipfel der Anden und die Vielfalt Patagoniens, bis hin zu der einzigartigen Tierwelt der Falklandinseln und des Galapagos-Archipels. Jedes der acht Kapitel enthält informative Texte und Karten.

Mittel- und Südamerika

Weitere Informationen bietet folgender Artikel:
http://www.n-tv.de/wissen/Tausende-Riesenschildkroeten-geschluepft-article16006761.html