Eisbaer © Paul Nicklen
Eisbaer Mondberge Artenschutzkalender 2012 © Paul Nicklen

Wissenschaftler haben weiblichen Eisbären in der Arktis und in Kanada Halsbänder mit Peilsendern angelegt, um ihre Wanderungen zu verfolgen und regelmäßige Updates zu den Bären in ihrer Umgebung zu erhalten. Ziel ist, das Verhalten der Eisbären besser verstehen und ermitteln zu können, welche Auswirkungen der Klimawandel auf Eisbären hat.

Über die Webseite wwf.panda.org kann jeder die Route der Eisbären online verfolgen. Derzeit sind in der Arktis vier und in Hudson Bay Kanada zwei weibliche Eisbären mit diesen Halsbändern ausgestattet.
Eisbär-Tracking mit Hilfe von Halsbändern ist nur bei weiblichen Eisbären möglich. Die Nacken männlicher Eisbären sind breiter als ihr Kopf, so dass die Halsbänder einfach abfallen würden.

Eisbär-Tracking auf wwf.panda.org