Andreas Klotz
Andreas Klotz
Michael Matschuck
Michael Matschuck

Was ist die Welt wert? Dies zu bewerten ist sicherlich schwierig. Doch Ökonomen führen uns vor Augen, was die Zerstörung der Natur kostet – und was der Mensch gewinnt, wenn er seine Umwelt und somit auch die Artenvielfalt auf diesem Planeten schützt. Wir schicken für viel Geld Sonden zum Mars und erforschen den Weltraum, um nach neuen Möglichkeiten für menschliches Leben zu suchen. Doch weshalb? Es ist doch alles da. Noch! Warum schafft es der Mensch nicht, seine ureigene Heimat, den Planeten Erde, zu schützen und zu bewahren?

Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte bei einer Rede zum Jahr der Biodiversität 2010: „Der Schutz der biologischen Vielfalt hat dieselbe Dimension wie die Frage des Klimaschutzes. Wir brauchen eine Trendwende, jetzt unmittelbar, nicht irgendwann“, mahnte sie. „Lassen Sie uns in diesem Sinne dieses Jahr zu einem Jahr machen, indem wir nicht nur für die Vielfalt unserer Schöpfung werben, sondern auch dafür eintreten. Tragen Sie das weiter in die Welt hinaus. Es gibt genug zu tun. Aber wir können das schaffen.“

Diese Worte haben mehr denn je Bestand. Aus diesem Grund sind wir stolz, Ihnen den zweiten, wundervollen, neuen, Mondberge-Artenschutz-Kalender 2013 zu präsentieren. Veränderung setzt aktives Handeln voraus. Mit dem Erwerb dieses Kalenders leisten Sie mit uns gemeinsam einen kleinen, aber wichtigen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt auf unserem Planeten, um somit weiter die Lebensgrundlage aller Spezies zu ermöglichen. Die hohe 5stellige Spendensumme aus dem Verkauf des Kalenders 2012 hat bei den beteiligten Organisationen bereits Ihre Einsatzziele gefunden und bewirkt viel Gutes für die bedrohten Arten unseres Planeten. Zahlreiche positive Gespräche und Feedbacks haben uns bestätigt, weiterzumachen, das Ergebnis ist dieser neue Kalender mit beeindruckenden Naturfotos von bedrohten Tierarten aus der ganzen Welt.

Es ist uns wieder gelungen engagierte und begnadete Fotografen zu finden, die uns mit Ihren Bildern unterstützen. An dieser Stelle ihnen ein großer Dank und auch Lob. Das Ziel mit unseren Produkten zu informieren, aufzuklären und zu bewegen gelingt uns immer mehr, nicht nur mit dem Kalender sondern auch mit Bildbänden, die wir unter dem Motto: „Medien für den Artenschutz“ produzieren.

Wir wissen was der Planet Erde „Wert“ ist. In diesem Sinne sollten wir auch 2013 wieder zu einem Jahr machen, in dem wir nicht nur die Vielfalt der bedrohten Arten in diesem Kalender auf uns wirken lassen, sondern auch für diese eintreten – sie stehen als Synonym für alles Leben auf unserer Mutter Erde.

Viel Spaß mit diesem hochwertigen und außergewöhnlichen Artenschutzkalender 2013.
Mondberge-Artenschutz-Kalender 2013wünschen Ihnen

Michael Matschuck und Andreas Klotz

 

Weitere Informationen zum limitierten Mondberge-Artenschutzkalender 2013 direkt beim Verlag TiPP 4.
Firmenanfragen am besten per E-Mail an ak@mondberge.com.