Dem König der Tiere droht das endgültige Aussterben

Löwe Südafrika © fotografeneditionen.de
Löwe Südafrika © fotografeneditionen.de

Der westafrikanische Löwe steht mit etwa 500 Exemplaren kurz vor dem Aussterben, insgesamt wird die Zahl der Löwen in Afrika auf nur noch 15.000 Tiere geschätzt, weltweit auf maximal 35.000.

Der Mensch nimmt zunehmend Land und Lebensgrundlage in Beschlag und der in Literatur und Geschichte stets verehrte, bewunderte König der Tiere werden stetig aus unserer Welt verdrängt, Gelichzeitig verschwinden auch andere Großkatzen wie Jaguar, Tiger (maximaler Bestand: 3.500), Schneeleopard (maximaler Bestand: 6.500) oder Gepard (maximaler Bestand: 10.000), ihre verbleibenden Verbreitungsgebiete werden zerstückelt und teilweise radikal verkleinert bzw. unwiederbringlich zerstört. Die noch bis vor kurzem als weitläufige, ökologisch intakt geltende afrikanische Savanne beispielsweise ist nach neuesten Informationen bereits von Dörfern und Feldern der Bewohner durchzogen und bietet somit keinen geschützten Lebensraum mehr für die Tiere. Die Menschen vor Ort haben wiederum mit den Gefahren und Attacken der wortwörtlich in die Ecke gedrängten Großkatzen zu kämpfen und antworten mit gezielten Abschüssen Giftködern. Nach wie vor leisten auch Touristen auf der Jagd nach Trophäen oder tierischen Körperteilen mit äußerst zweifelhafter ‚medizinischer Wirkung‘ ihren verantwortungslosen Beitrag.

Die Zahlen sowie Ergebnisse neuester Studien sind schockierend, lange Zeit wurden die Daten nicht aktualisiert. Das Engagement derjenigen, die tatsächlich die Macht hätten, Änderungen zu forcieren hält sich stark in Grenzen. Nur wenn die betroffenen Menschen profitieren, kann ein Weg aus der dramatischen Situation gefunden werden; nachhaltiger Naturtourismus und die Schaffung von Arbeitsplätzen (Ranger, Träger, Gastronomiepersonal etc.) könnten eine Lösung sein.

Im Laufe der nächsten zehn Jahre wird sich endgültig entscheiden, ob wir klug und uneigennützig genug sind, um die Löwen bzw. die Artenvielfalt zu bewahren; und strengen wir uns nicht bereits zeitnah gewaltig an, kann das Schicksal des Königs der Tiere und seiner Verwandten schon weitaus früher ein für allemal besiegelt sein.

Löwen - Bildband Afrikas Süden © Dagmar Beutelmeyer
Löwen – Bildband Afrikas Süden © Dagmar Beutelmeyer
Loewen - Mondberge-Artenschutz-Kalender 2013 © Beutelmeyer
Loewen – Mondberge-Artenschutz-Kalender 2013 © Beutelmeyer
Löwe, Murchison Nationalpark Uganda © Andreas Klotz
Löwe, Murchison Nationalpark Uganda © Andreas Klotz
Tiger-®Andreas_KLotz
Tiger © Andreas Klotz
Indien, Tiger © Harry P. Lux
Indien, Tiger © Harry P. Lux
Schneeleopard - Mondberge Artenschutzkalender 2014 © Dannhaeuser
Schneeleopard – Mondberge Artenschutzkalender 2014 © Dannhaeuser
Puma - Mondberge Artenschutzkalender 2014 © Wirtz
Puma – Mondberge Artenschutzkalender 2014 © Wirtz
Gepard©Winfried_Wisniewski
Gepard © Winfried Wisniewski
Fotobildband Afrikas Süden © S. Rech
Fotobildband Afrikas Süden © S. Rech
Leopard - Mondberge-Artenschutz-Kalender 2013 © Wisniewski
Leopard – Mondberge-Artenschutz-Kalender 2013 © Wisniewski
Gepard © mondberge.com
Gepard © mondberge.com

Viele weitere faszinierende Fotografien und Informationen bieten die Fotobildbände „Afrikas Süden“ und „Perle Afrikas

Afrikas_Sueden_Dummy3D_thumbnail_ger  Perle_Afrikas_Schuber_juni09

Einen ausführlichen Beitrag zur Bedrohung der Großkatzen finden Sie unter http://www.spektrum.de/news/der-koenig-verliert-sein-reich/1181534