Dian Fossey, US-amerikanische Zoologin und Verhaltensforscherin, hat Ihr Leben der Erforschung des Verhaltens und dem Schutz der Berggorillas verschrieben. Sie hat einen entscheidenden Beitrag zum Grundlagenwissen über unsere nächsten Verwandten geleistet, indem sie die Berggorillas entgegen der damaligen Annahme als hoch entwickelte, friedfertige, soziale Geschöpfe beschrieb.

Dian Fosseys Buch „Gorillas im Nebel“ und der gleichnamige spätere Film begründeten das weltweit starke Interesse der Öffentlichkeit an diesen seltenen Primaten.

Vor 25 Jahren, am 27. Dezember 1985, wurde sie unter bisher ungeklärten Umständen ermordet. Aufgrund ihrer Art und ihrem Umgang mit anderen Menschen, war sie sehr umstritten. Im greenpeace magazin finden Sie eine kurze Zusammenfassung Ihres Lebens.