Der illegale Handel geht weiter

In Vietnam wurde wiederholt tonnenweise Elfenbein aus Afrika beschlagnahmt.

Afrikanischer Elefant © Michael Matschuck
Afrikanischer Elefant © Michael Matschuck

Die unglückseligen Meldungen reißen nicht ab. Obgleich in den Medien immer wieder über die dramatischen Ausmaße des illegalen Handels mit Wildtierprodukten berichtet wird, bleibt die Nachfrage nach Elfenbein, Horn von Nashörnern und Fellen nahezu unverändert hoch. Und weiterhin glauben Menschen, hauptsächlich in Asien, an verschiedenste, inzwischen eindeutig wissenschaftlich widerlegte Wirkungen wie Potenzsteigerung.

Der vietnamesische Zoll war auf die anschließend beschlagnahmte Ladung aus Mosambik aufmerksam geworden, da die Schmuggler sie als ‚Marmor‘ mit auffällig geringer Wertangabe deklariert hatten. Am Mittwoch zuvor waren bereits 49 Elefantenstoßzähne eingezogen worden.

Doch dies war bei weitem kein Einzelfall. Rund 10 Tage später stellte der Zoll in Hanoi erneut eine illegale Fracht sicher: über zwei Tonnen als Holz deklariertes Elfenbein.

Weitere Pressemeldungen zu diesem Thema :
http://kompakt.welt.de/6vuLEXwme4iiOMGUs8EOk0/vietnam
https://www.hna.de/welt/wieder-tonnenweise-elfenbein-vietnam-beschlagnahmt-zr-5372375.html