Die Bitukura Berggorilla-Familie im Bwindi Nationalpark (BINP) Uganda hat sich gespaltet. Anfang Januar 2011 konnten Ranger beobachten, dass sich 5 Berggorillas, darunter 3 Silberrücken und zwei weitere männliche Individuen von der Gruppe getrennt haben. Die Hauptgruppe bestehend aus 8 Individuen lebt weiterhin unter Führung des dominierenden Silberrücken Ndahura. Diese Gruppe befindet sich derzeit im Mubwindi Sumpf. Zu ihr gehören neben Ndahura drei erwachsene weibliche Berggorillas (Betina, Kamuga und Ruhara) sowie zwei Säuglinge (Kadogo und Mubwindi) und mit Mugisha und Twakire zwei Heranwachsende.

Diese Abspaltung von Gruppenmitgliedern ist im Zusammenleben von Berggorillas normal. Die neue Gruppe besteht bisher jedoch nur aus männlichen Mitgliedern und die 3 Silberrücken der Gruppe werden ihre Anstrengungen intensivieren, weibliche Berggorillas in ihre Gruppe zu integrieren.

Denkbar ist laut Aussagen der Ranger jedoch auch, dass sich die Gruppe wieder zusammenfindet, so wie bereits 2008, wo die Familie sich noch einigen Wochen wiedervereinigt hat. Derzeit bewegen sich die beiden Gruppen ca. 6-8 km voneinander entfernt.

Es bleibt also spannend, wie sich das Zusammenleben der Berggorillas und die Gruppen in der Region verändern, vor allem auch, weil es kürzlich zudem Interaktionen zwischen den beiden Berggorilla-Familien Bitukura und Kyaguriro gegeben hat. Twigukye, ein heranwachsendes Weibchen wechselte von Bitukura zu Kyaguriro, vor ein paar Monaten wechselten zwei Brüder zu Bitukura.

Quelle: UWA