Honigbiene im Anflug, © Bernhard Diehl
Honigbiene im Anflug, Mondberge Artenschutzkalender 2014 © Bernhard Diehl

Bienen übernehmen in der Natur eine wichtige Funktion. Sie sind nicht nur für die Produktion von Honig verantwortlich. Der zentrale Beitrag der Bienen ist die Bestäubung der Pflanzen. Diese Bestäubung führt zur Bildung von Früchten in Form der verschiedensten Obst- und Gemüsesorten. Weniger Bienen bzw. das Aussterben von Bienenvölkern in einer gesamten Region führt dazu, dass es zu enormen Ernteeinbußen kommt. Experten gehen davon aus, dass Obsterzeuger ohne Bienen auf mehr als dreiviertel ihrer Erne verzichten müssten. Eine Bestäubung von Hand durch den Menschen oder der Einsatz alternativer Bestäuber wie Hummeln kann die Produktivität der Bienen keinesfalls ersetzen.

Bienen haben im Rahmen der landwirtschaftlichen Produktion einen erheblichen Anteil an der Wertschöpfung. Das Labor für theoretische und angewandte Wirtschaft des wissenschaftlichen Forschungszentrums CNRS in Montpellier hat diesen Beitrag der Honigbienen auf rund 200 Milliarden Euro geschätzt.

Diese Erkenntnisse führen dazu, dass Experten das zunehmende Bienensterben mit großer Sorge betrachten und massive Risiken für Wirtschaft und Gesellschaft sehen. Sie drängen auf Lösungen, um das Bienensterben einzudämmen. Ein Ansatzpunkt ist das EU-Verbot von einigen Pestiziden, die als mitverantwortlich für das Bienensterben angesehen werden. Zudem sollen Bienen-Institute Imker verstärkt beim Kampf gegen die Varroa-Milbe, einen Parasiten, der die Honigbienen schwächt, unterstützen.

Weitere Informationen: Die Welt: Bienensterben vernichtet bis zu 300 Milliarden Euro

9783943969054_Kalender2014Auch im exklusiven Mondberge-Artenschutzkalender 2014 wird die Honigbiene präsentiert.
Absolut ALLE Erlöse aus dem Verkauf des Mondberge-Artenschutzkalenders werden an verschiedene Natur- und Artenschutz-Organisationen für konkrete Hilfsprojekte gespendet.

Details zum Kalender direkt beim Verlag TiPP 4.