Sind technische Fähigkeiten typisch für den Menschen und seine frühen Vorfahren, oder war diese Kompetenz evtl. schon beim gemeinsamen Vorfahren von Mensch und Bonobo vorhanden?

Diese Frage stellen sich Forscher gerade aufgrund der Beobachtungen von Wissenschaftlern aus Israel und den USA. Sie ließen den 30-jährigen Menschenaffen „Kanzi“ nach vergrabenem und im Inneren eines Baumstammes eingeschlossenem Futter suchen. Bonobo Kanzi ist bereits wegen seines Kommunikationstalents bekannt und zeigt nun auch in diesen Versuchen, dass er sehr geschickt mit Werkzeugen umgehen kann. Die Forscher stellten fest, dass seine Fertigkeiten und sein Einsatz der vorhandenen Gegenstände dem der frühen Menschen gleichen. Diese Kompetenzen besitzen jedoch nicht alle Bonobos gleichermaßen, wie die Beobachtungen beim zweiten Menschenaffen, Kanzis Halb-Schwester Pan-Banisha zeigen.

Ob also technische Fähigkeiten bereits beim gemeinsamen Vorfahren von Mensch und Bonobo vorhanden waren, lässt sich mit diesen Untersuchungen noch nicht abschließend beantworten, denn aufgrund von Kanzis ungewöhnlicher Lebensweise in direkter Nähe des Menschen ist denkbar, dass er sich einige Fertigkeiten lediglich ab geguckt hat. Die Forscher werden diesbezüglich aber sicher weitere Untersuchungen anstellen.

Kanzis Vorgehen ist in jedem Fall beeindruckend.

Ein Video auf NewScientist zeigt den Werkzeuggebrauch: Bonobo makes and uses tools like early humans

Weitere Informationen zur Studie, die in Proceedings of the National Academy of Sciences erschienen ist, im Artikel von Hannah Krakauer bei: NewScientist: Bonobo genius makes stone tools like early humans did