Drei Grundschulkinder machen deutlich, was sich bewegen läßt, wenn man sich für eine Sache begeistert – so wie die drei Schüler der Wingertschule in Offenthal sich für die vom Aussterben bedrohten Berggorillas einsetzen.

Christian Endecott berichtet auf op-online, wie sich aus einem normalen Kindergeburtstag mit einem Ausflug in den Zoo eine Handy- und Geldsammelaktion für Berggorillas entwickelt. Dafür haben drei Jungs zunächst Sammelkisten gebastelt und Plakate gemalt, um in der eigenen Schule auf die Situation der Berggorillas aufmerksam zu machen. Dort erhielten Sie sehr große Unterstützung und somit weitete sich die Sammelaktion auf Firmen, Vereine und Privathäuser aus.
Ergebnis: 330 Handys und 330,85 Euro

Ein beispielhaftes Engagement, über das Sie auf op-online mehr erfahren können.

Haben auch Sie ein altes Handy, das Sie recyceln möchten, um das Überleben der letzten 700 Berggorillas zu sichern – hier erhalten Sie weitere Informationen.