Gecko – Mondberge Artenschutzkalender 2014 © Matschuck
Gecko – Mondberge Artenschutzkalender 2014 © Matschuck

Taggeckos bezeichnet eine Gattung kleiner Echsen innerhalb der Familie der Geckos. Fast alle Taggeckos sind tagaktiv, wie ihr Name vermuten lässt, und sie stehen damit im Gegensatz zu den meisten anderen Geckos.

Das Hauptverbreitungsgebiet der Taggeckos liegt auf Madagaskar. Von dort haben sie sich dann auf weitere Inseln des Indischen Ozeans ausgebreitet, wie beispielsweise die Komoren oder Seychellen. Auch das südostafrikanische Festland wurde von ihnen besiedelt.

Dem Madagaskar-Taggecko droht das gleiche Schicksal wie vielen anderen der einzigartigen Tier- und Pflanzenarten auf Madagaskar. Ihr Lebensraum wird insbesondere durch Brandrodung vernichtet. Hinzu kommt ein rasantes Bevölkerungswachstum, wodurch weitere Teile der Insel besiedelt werden. Und auch wenn der Umweltschutz in der ehemaligen französischen Kolonie als Staatsziel in der Verfassung festgeschrieben ist, gestaltet sich seine Durchsetzung als schwierig. Auch die Ausweisung von Nationalparks kommt nur langsam voran und oftmals stehen die Schutzgebiete nur auf dem Papier. Die Taggeckos leiden zudem unter dem erhöhten Einsatz von Insektiziden und werden außerdem für den Export gefangen, obwohl der Handel mit ihnen durch das Washingtoner Artenschutzübereinkommen (CITES – Convention on International Trade in Endangered Species of Wild Fauna and Flora) geregelt und eingeschränkt wird.

Weitere Informationen zu Taggeckos:
Bedrohte Arten – Madagaskar-Taggecko

Auch im Mondberge-Artenschutzkalender 2014 werden Madagaskar-Taggecko ausführlich vorgestellt.

„Dieser Kalender präsentiert die schönsten Tier-Fotografien, die ich seit Langem gesehen habe, und er unterstützt engagierte Organisationen, ohne die vom Aussterben bedrohte Arten keine Chance mehr hätten.“
(Hannes Jaenicke)

Weitere Informationen zum limitierten Mondberge-Artenschutzkalender 2014 direkt beim Verlag TiPP 4.

 

Mondberge Artenschutzkalender 2014 unter Schirmherrschaft von
Hannes Jaenicke