Braunbaeren - Mondberge Artenschutz-Kalender 2014 © Koenig
Braunbaeren – Mondberge Artenschutz-Kalender 2014 © Koenig

Mit einer Schulterhöhe von bis zu 150 cm und einem Gewicht teils über 500 kg, zählen die Braunbären neben den Eisbären zu den größten Raubtieren an Land. Unter den Bären hat der Braunbär das größte Verbreitungsgebiet, welches sich über das nordwestliche Nordamerika, Skandinavien, Russland bis Japan, Süd- und Osteuropa, dem Nahen Osten, China und der Mongolei erstreckt. Noch im Mittelalter lebten sie auch auf dem gesamten europäischen Festland.

Heute wird der weltweite Bestand an Braunbären noch auf ca. 200.000 Tiere geschätzt. Etwa 50.000 bis 55.000 Bären leben in Europa. Um in Zukunft eine Wiederbesiedlung durch Bären zu ermöglichen, ist es wichtig, das Zusammenleben zwischen Mensch und Bär zu fördern und Konflikte frühzeitig zu lösen. Hierzu müssen die Menschen der potenziellen Besiedlungsgebiete, lokale Behörden und Naturschützer zusammenarbeiten und regional angepasste Managementpläne erarbeiten. Nur mit der Akzeptanz der Bevölkerung hat ein friedliches Miteinander eine Aussicht auf Erfolg.

Weitere Informationen zu Braunbären:
Bedrohte Arten – Braunbären

Auch im Mondberge-Artenschutzkalender 2014 werden Braunbären ausführlich vorgestellt.

„Dieser Kalender präsentiert die schönsten Tier-Fotografien, die ich seit Langem gesehen habe, und er unterstützt engagierte Organisationen, ohne die vom Aussterben bedrohte Arten keine Chance mehr hätten.“
(Hannes Jaenicke)

Weitere Informationen zum limitierten Mondberge-Artenschutzkalender 2014 direkt beim Verlag TiPP 4.

 

Mondberge Artenschutzkalender 2014 unter Schirmherrschaft von
Hannes Jaenicke