Bonobos gehören zur Ordnung der Primaten und zählen mit einer 99-prozentigen genetischen Übereinstimmung zu unseren nächsten Verwandten.

Menschenaffen - Mondberge-Artenschutz-Kalender 2013 © Hof
Menschenaffen - Mondberge-Artenschutz-Kalender 2013 © Hof

Bonobos sind stark vom Aussterben bedroht und stehen (mit weniger als 50.000 Individuen) als „stark gefährdet“ auf der Roten Liste der Weltnaturschutzunion IUCN. Zudem sind sie im Washingtoner Artenschutzübereinkommen CITES im Anhang I gelistet und somit vom kommerziellen internationalen Handel ausgeschlossen.

Die größten Bedrohungen für Bonobos sind die Zerstörung ihrer Lebensräume und Wilderei. Da sie auf Störungen von Menschen extrem empfindlich reagieren, ziehen sie sich immer weiter zurück. Folge sind oftmals sehr kleine, verstreute Populationen, zwischen denen kaum noch eine Vermischung, also kein Gen-Austausch mehr erfolgt, was zu einer hohen Anfälligkeit für Krankheiten führt.

Weitere Informationen zu Bonobos:
Bedrohte Arten – Bonobos

Im Mondberge-Artenschutzkalender 2013 werden Bonobos und Gemeine Schimpansen ausführlich vorgestellt.

„Dieser Kalender präsentiert die schönsten Tier-Fotografien, die ich seit Langem gesehen habe, und er unterstützt engagierte Organisationen, ohne die vom Aussterben bedrohte Arten keine Chance mehr hätten.“
(Hannes Jaenicke)

Weitere Informationen zum limitierten Mondberge-Artenschutzkalender 2013 direkt beim Verlag TiPP 4.

 

Mondberge Artenschutzkalender 2013 unter Schirmherrschaft von Hannes Jaenicke