Die 10. Artenschutzkonferenz der Vereinten Nationen hat in der japanischen Stadt Nagoya ihre Arbeit aufgenommen. Delegierte aus mehr als 190 Staaten beraten Ende Oktober 2010 über Maßnahmen und neue Ziele im Kampf für den Erhalt von Tier- und Pflanzenarten.

Nach Angaben der UN hat die internationale Staatengemeinschaft das Milleniumziel, das Artensterben bis 2010 maßgeblich zu verringern, klar verfehlt.

Ziel der 10. Artenschutzkonferenz ist es nun, neue und realistische Ziele zu formulieren und Strategien gegen das Massensterben zu finden.

Weitere Informationen erhalten Sie in diesem Artikel der Frankfurter Rundschau.