Eine 6 Meter breite Felsspalte spaltet seit kurzem den Gletscher der Margherita-Spitze, die den höchsten Punkt des Ruwenzori-Gebirges bildet. Diese Kluft verhinderte bisher eine Besteigung der Margherita-Spitze über die in der Vergangenheit einzige verfügbare traditionelle Route.

Nun hat die Uganda Wildlife Authority (UWA) Abhilfe geschaffen und eine Alternativ-Route eröffnet. Nach Angaben der UWA ist die neue Route kürzer und hat einen geringeren Schwierigkeitsgrad, weil sie die steilste Stelle des Berges umgeht. Es soll nun nur noch circa 26 Minuten dauern um vom Gletscherrrand zur Margherita-Spitze zu gelangen. Hierbei wird der Gipfel nun von Westen erreicht. Auf der traditionellen Route hatte dieser Wegabschnitt etwa 45 Minuten in Anspruch genommen.
Die UWA bestätigt, dass die neue Route intensiv getestet wurde und für Bergsteiger sicher ist.

Weitere Informationen erhalten Sie in einem Bericht von Paul Mwijagye unter www.allafrica.com.

Beeindruckende Bilder des Ruwenzori-Gebirges und der Margherita-Spitze werden Ihnen in der Bildergaleria Ruwenzori und dem Fotobildband „Perle Afrikas“ präsentiert.