Die IUCN (International Union for Conservation of Nature and Natural Resources) hat im November 2011 eine aktualisierte Rote Liste veröffentlicht. Mit nun mehr als 61.900 erfassten Arten wird die Liste immer umfangreicher und ist auf einem guten Weg zu einem „barometer of life“ zu werden.

Die Ergebnisse der aktualisierten IUCN Red List of Threatened Species™ halten gute und schlechte Neuigkeiten bereit, wie Jane Smart, Direktor des IUCN Global Species Programme berichtet. Sie zeigt, dass Maßnahmen zum Artenschutz erfolgreich sein können, wenn durch Politik und Gesetzgebung ein stringenter Kurs mit zielgerichteten Aktionen vorgegeben wird. So konnte das südliche Breitmaulnashorn, von dem es vor einhundert Jahren nur noch ca. 100 Individuen gab, auf nun wieder über 20.000 Tiere anwachsen.Jedoch sind trotz aller bisherigen Programme zum Artenschutz beispielsweise 25% der Säugetiere vom Aussterben bedroht. Insgesamt hat sich die Zahl der vom Aussterben bedrohten Arten um ca. 300 auf 3879 erhöht.

Detaillierte Informationen der IUCN im Bericht „Another leap towards the Barometer of Life“.