Korallenriff Fiji © Hettich
Symbolbild: Korallenriff Fiji – Mondberge Artenschutzkalender 2014 © Hettich

Das Great Barrier Reef in Australien zählt aufgrund seiner Größe und Artenvielfalt bereits seit 1981 zum Weltnaturerbe der UNESCO. Es wird häufig auch als das „Achte Weltwunder“ bezeichnet. Entsprechend hoch eingeschätzt wird ein Schutz dieses Gebietes. Demzufolge sorgte ein Abwurf von Übungsbomben in der Nähe des Great Barrier Reef für große Aufregung und Empörung.

Zu dem Vorfall kam es, weil US-Kampflugzeuge während einer Übung ihre Übungsbomben nicht wie geplant im dafür vorgesehenen Trainingsgebiet abwerfen konnten, weil dort zivile Boote unterwegs waren. Da der Treibstoff der Jets knapp wurde und eine Landung mit den Übungsbomben nicht möglich ist, erfolgte der Notfall-Abwurf in der Nähe des Great Barrier Reef.

Wie die US-Marine mitteilte, war der Abwurf mit den australischen Behörden abgesprochen. Die Bomben befinden sich ca. 30 Kilometer vom nächsten Riff entfernt und können sicher geborgen werden.

Bei australischen Politikern und Umweltschützern sorgte diese Aktion für großes Unverständnis. Für den Erhalt und Schutz dieses Weltnaturerbes sei ein verantwortungsvoller Umgang zu erwarten.

Weitere Informationen:
Die Welt: US-Kampfjets bombardieren das Great Barrier Reef
ABC-News: Investigation continues into Barrier Reef bomb drop
Mitteilung der australischen US-Botschaft