Bild © David Sheldrick Wildlife Trust (DSWT)
Bild © David Sheldrick Wildlife Trust (DSWT)

München, 11:30 Uhr, Treffpunkt Marienplatz

Ebenso wie in München werden sich am Freitag, dem 04. Oktober 2013 tausende von Menschen in 14 weiteren großen Städten auf der ganzen Welt wie beispielsweise in New York, Rom, London, Kapstadt, Buenos Aires, Melbourne, u.a. zu einem Marsch für Elefanten versammeln.
Ziel ist es mit diesem bislang einmaligen Ereignis auf die dramatisch angestiegene Bedrohung für das Überleben der Elefanten in Afrika aufmerksam zu machen.
Wird nichts weiter gegen Wilderei und den illegalen Elfenbeinhandel unternommen, dann gehen Naturschützer davon aus, dass die Elefanten bereits in zehn Jahren in der Wildnis ausgestorben sein könnten. Derzeit stirbt rein rechnerisch alle 15 Minuten ein Elefant durch Wilderei.

Auf dieses Schicksal möchten die Veranstalter mit dem internationalen Marsch für Elefanten aufmerksam machen. Organisiert wird diese weltweite Demonstration von der David Sheldrick Wildlife Trust (DSWT), die für München von der Aktionsgemeinschaft Artenschutz (AGA) e.V., der Capricorn Foundation, Rettet die Elefanten Afrikas e.V. und dem Verein der Elefantenfreunde unterstützt wird.

Jeder, der sich an dieser Demonstration für den Schutz der Elefanten beteiligen möchte, ist herzlich eingeladen. Treffpunkt in München ist am Freitag, 04. Oktober um 11:30 Uhr der Marienplatz. Von dort geht der Marsch zur Staatskanzlei, wo ein Appell zur stärkeren internationalen Zusammenarbeit an die Politik gerichtet werden soll.

Weitere Informationen und Details zum Marsch in München unter: Internationaler Marsch für Elefanten – MÜNCHEN.
Informationen zur Kampagne erhalten Sie unter www.iworry.org/.